Blu26 Cup Zug vom 3./4.Mai 2014

1065 hits

Am Freitagabend wurde noch bei strömendem Regen eingewassert und auch die Aussichten aufs Wochenende waren eher trüb, doch das Wetter war uns gut gesonnen. Gegen Samstagmittag verzog sich der Regen und der Wind frischte immer mehr auf.

Wir konnten direkt im Anschluss ans Skippermeeting 4 Läufe segeln. Am Sonntag kamen dann noch einige Sonnenstrahlen dazu, der Wind frischte nochmals etwas auf und war sehr böig und drehend. Und wieder konnten 4 Läufe direkt nach dem Skippermeeting gesegelt werden. Was dazu führte, dass wir bereits um 13 Uhr die Boote wieder auskranen konnten und bei der Rangverkündigung um 15 Uhr alle Boote auf dem Trockenen waren.

Die Winde zwischen 3-5 Bf führten dazu, dass an beiden Segeltagen ein gemischtes Feld mit Genua und Fock am Start war. Jedes Team hatte die Wahl und konnte so ihre Stärken ausnutzen, was auch dazu führte, dass keine expliziten Platzierungen aufgrund des Vorsegels hervor gingen. Nicht alle Teams konnten am Samstag schon mit ihrer vollen Bestatzung segeln, trotz der zwei fehlenden Hände und etwas weniger Gewicht auf der Kante konnten diese sich gut gegen die anderen Teams behaupten und am Sonntag mit komplettem Team nochmals angreifen.

Mit 4 von 8 Laufsiegen konnte sich das Team VodooChild den ersten Rang verdient für sich gewinnen. Dicht gefolgt vom Team Marstrand und Giachen Duas mit jeweils nur 3 und 6 Punkten Differenz zum Erstplatzierten. Auch die weiteren Plätze waren hart umkämpft und es war noch nichts entschieden bis zum letzten Lauf.

Besten Dank den zahlreichen Helfern vom YCZ und der Wettfahrtleitung für die reibungslose Organisation, es waren zwei wunderschöne Segeltage!

Christa Kuster, Giachen Duas